KLar wie Klößchen

Zutaten:

Klöße

500 g Kartoffeln

100 g Stärke

2 Eigelb

1 EL Butter

Salz

Man erhält aus den Zutaten 7 Klöße. Um alle satt zu bekommen, habe ich noch mehr Kartoffeln gekocht und diese mit Butter und Milch zu KaPü verarbeitet.


Zuerst werden die Kartoffeln gewaschen, geschält und in Würfel geschnitten, da sie noch gestampft werden, können sie klein gemacht werden. Ich habe hier weichkochende Kartoffeln.

Alles in kochendes Salzwasser geben und vor sich hinköcheln lassen.

Wenn die Kartoffeln weich sind, das Wasser abgießen und stampfen.

Das Eigelb mit der Speisestärke vermengen.

Zur gestampften Kartoffelmasse geben und mit den Händen verkneten. Wer möchte, würzt an dieser Stelle.

Aufgepasst, wenn die Kartoffeln noch heiß sind, lässt es sich schwer kneten.

Die Kartoffelmasse zu faustgroßen Kugeln rollen und in heißes Wasser geben. 15-20 Minuten köcheln lassen.

Wenn man sich nicht sicher ist, ob die Kartoffeln mit der Stärke halten, kann man eine Probekugel ins Wasser geben.

So sahen bei mir die fertigen Klöße aus.

Eine unschlagebare Kombination zusammen mit Rotkohl und Hähnchenschnitzeln.