Fisch tanzend im Kräuterbeet

Zutaten:

Verschiedene Kräuter der Saison

Fisch nach Wahl (hier habe ich Seelachs verwendet)

2 Tl Gemüsebrühe

Fisch ist ein sehr heikles Thema. Ich konnte sehr lang kein Fisch essen, da er mir schlichtweg nicht bekommen ist. Ich habe mich jedoch über die Jahre hinweg immer wieder hingesetzt um zu testen, ob sich meine Geschmacksknopsen geändert haben und ich Fisch essen kann. Siehe da - mit 24 war es mir schließlich möglich. Ich esse allerdings nur Fisch, wenn ich ihn auch selbst zubereitet habe. Im Restaurant habe ich es mir bisher nicht zugetraut.

 

In diesem Fall habe ich den Fisch am Fischstand auf dem Wochenmarkt in Wildeshausen gekauft. Die liebe Verkäuferin hat mich gut beraten und mir einen Seelachs gegeben, der nicht ganz fischig schmeckt. Wie gesagt, ich bin noch am Ausprobieren. ;)


Man nehme als erstes die Kräuter und mixt sie mit der Gemüsebrühe zu einer pestoartigen Soße zusammen.

Darauf habe ich die Fischhälfte nochmals halbiert um personengerechte Stücke zu erhalten.

Den Fisch in eine Gratinform geben. Die Soße gut darauf verstreichen.

Zunächst für 15 Minuten bei 180 Grad im vorgeheizten Ofen backen.

Anschneiden und testen, ob der Fisch fertig ist. Sonst weitere 5 Minuten backen.

Der Fisch sieht am Ende etwas krümelig aus, aber das lag an meinen Künsten ihn aus der Ausflaufform zu nehmen. Er war sehr lecker zusammen mit dem Schwarzbrot meiner Patentante und Butter. ;)