Tag 7 der basischen Woche

Der letzte Tag ist nun angebrochen. Zeit um zu reflektieren, welchen Effekt die letzte Woche kulinarisch und körperlich hatte. Wie fühlst du dich? Hat die neue Ernährungsweise einen Wandel in dir erreicht? Ist es positiv oder eher negativ? Wenn ja, warum denkst du ist es positiv/negativ? Hilft dir die basische Ernährung im Alltag? Hast du mehr Energie? Schläfst du vielleicht sogar besser? Ist deine Verdauung besser? (Nach einer Woche mit wenig fester Nahrung ist flüssige Ausscheidung normal.) Hattest du vor der Kur viel Bauchweh oder fühltest du dich übersäuert?

Dann nutze jetzt die nächsten Tage um herauszufinden, was dafür verantwortlich sein könnte. Iss weiterhin hauptsächlich basisch von nun an und füge Lebensmittel wie Brote, Fleisch oder Nudeln, was du normalerweise regelmäßig isst, hinzu und finde heraus wie dein Körper reagiert. Ich habe festgestellt, dass ich von selbst kleinen selbstgebackenen Brötchen, die ich in den Folgetagen zu einer basischen Suppe gegessen habe, stark übersäuert wurde. Vielleicht kannst du nun herausfinden, welche Lebensmittel für dich nicht so verträglich sind.

 

Ich hoffe meine Rezepte haben beim Kochen geholfen und ich freue mich über Kommentare und Hinweise zu meinen Rezepten. Namaste.

Frühstück: Fruchtsmoothie

Zutaten für 2 Personen:

  • 1 Apfel (oder Trauben, wenn sie noch über sind)
  • 2 Pfirsiche
  • 2 Bananen
  • 100ml Mandelmilch
  • 1/2 Zitrone ausgepresst
  • 2 EL Mandelmus oder Tahini

Die Zutaten im Mixer verblenen.

Mittag: Erdbeer Spinat Salat

Dieser Salat ist mal wieder aus den Resten anderer Rezepte entstanden, wenn ihr ebenfalls Spinat über habt, nehmt diesen oder einen anderen Salat und mixt ihn mit den Früchten, die ihr da habt.

 

Zutaten für 2 Personen:

  • 3 händevoll Spinat
  • 1 Apfel
  • 1 handvoll Erdbeeren
  • 1 handvoll Trauben

Dressing

  • 1 TL Nussmus
  • 1 EL Wasser
  • 1 TL Sojasauce
  • 1 EL Apfelessig
  • 1 TL Sesam

Alles schnibbeln, mixen und zusammenfügen.

Abend: Gemüsesuppe

Zutaten für 2 Personen (reicht auch für den 8. Tag):

  • 3 kleine Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Kartoffel
  • 2 Karotten
  • der letzte Rest vom Sellerie, wenn noch da
  • 1 Liter Wasser mit 5 EL Gemüsebrühe

Die Zwiebeln und den Knoblauch mit Öl für 5 Minuten anbraten. Das restliche geschnittene Gemüse hinzugeben und mit dem Wasser ablöschen. Die Masse für 20 Minuten köcheln lassen. Guten Appetit am letzten Tag. Für weitere leckere basische Gerichte empfehle ich das Zentrum für Gesundheit.